});

IT-Compliance

Warum es so wichtig ist, gesetzliche Vorgaben zu befolgen

Die Rolle der IT wächst in jeglichen Unternehmen täglich und erleichtert dabei das alltägliche Geschäft in vielen Hinsichten. Damit wachsen aber auch die Anforderungen an eine fehlergeprüfte IT enorm. Um den Datenschutz ihrer Kunden und Partnern garantieren zu können, müssen Unternehmer bestimmte Vorschriften erfüllen. Dadurch entsteht die IT-Compliance – eine Sammlung von Vorschriften und Vorgaben, die für das Unternehmen relevant sind und deren Einhaltung ein Ziel auf Level vom Gesamtunternehmen darstellt.

Die Compliance besteht aus verschiedenen Elementen: von Gesetzen, über Rechtsvorschriften und andere Regelungen, über Verträge, die mit Partnern und Kunden  abgeschlossen werden, bis hin zu internen Regeln, die z.B. Datensicherheit oder Umgang mit Passwörtern innerhalb des Unternehmens betreffen. Auf diese Weise entsteht ein unübersichtliches Konstrukt von Regeln, die auch unterschiedlich streng zu betrachten sind (ein Gesetz ist nicht gleich einer rein internen Regelung).  Darüber hinaus besteht oft auch Nachweispflicht – nicht nur müssen alle diese Vorschriften und Regelungen beachtet werden, sondern muss diese Tatsache auch nachweisbar sein. Es muss Dokumentation bestehen, die die Erhaltung der Vorschriften auch belegt. Aufgrund der Komplexität der Regelwerke erweist sich das oft als eine äußerst schwierige Aufgabe.

Eine starke IT-Compliance ist für Unternehmen aber auch über die gesetzliche Pflicht hinaus notwendig. Alle, aber insbesondere Firmen, die mit empfindlichen Daten arbeiten, müssen auf ihr Image als verlässliche Partner achten. Durch eine gut nachweisbare IT-Compliance können sie das erreichen. Aus diesem Grund machen manche Unternehmen sogar strengere internen Vorschriften, damit sie der Öffentlichkeit ihr Respekt vor Datenschutz und den Vorsicht beim Umgang damit zeigen möchten.

Folgende Schritte/Maßnahmen sind für Unternehmen unerlässlich, damit die IT “compliant” ist:

  • Ihr Netzwerk in Echtzeit beobachten,
  • den höchstmöglichen Schutz für Geschäftsdaten sowie
  • gesicherte Netzwerke haben und
  • für den Fall einer Betriebsprüfung Protokolle und Berichte über all das führen.

Es ist entscheidend, dass Unternehmen mit den aktuellsten Rechtsvorschriften vertraut sind und diese umsetzen. Denn tun sie es nicht, drohen empfindliche Strafen.